Vollformat Normalzoom - AF-S NIKKOR 24-120 mm f/4G ED VR

Mit der Anschaffung meiner neuen Nikon D800 mit Vollformatsensor benötigte ich gleichzeitig auch ein neues Vollformat Standard Zoom Objekt. Der Brennweitenbereich von 24-120 mm ist für die Landschaftsfotografie sowie Schnappschüssen von Familienmitgliedern ideal. Die durchgehende Anfangsblendenöffnung von 4 erlaubt auch sinnvolles Fotografieren bei weniger idealen Lichtverhältnissen und dennoch humanen ISO Einstellungen. Die Bildqualität ist für Standardsituationen allemal genügend, auch wenn bei voller Blendenöffnung das Objektiv ein wenig stark vignettiert. Ablenden um eine Stufe oder die nachträgliche Objektivkorrektur in Lightroom schafft hier Abhilfe. Übrigens, wenn Sie mit der D800 im JPEG Mode fotografieren (was ich in der Regel nicht tue; ich bevorzuge den Raw Mode) können Sie die Objektivkorrektur auch bereits schon während der Aufnahme vornehmen. Die D800 erkennt das aufgesetzte Objektiv, schaut die entsprechenden Objektivparameter in der integrierten Datenbank nach und wendet die Objekivkorrektur auf Wunsch automatisch an. Praktisch!

Mit diesem Objektiv habe ich meinen Vollformat Allrounder für Reisen oder Familienfeste gefunden. Brauche ich mehr an Abbildungsqualität, greife ich auf Festbrennweiten zurück.

Zeit für einen Wechsel

Viele Jahre ist mir die Nikon D80 zuverlässig bei meinen fotografischen Arbeiten zur Seite gestanden. Nun habe ich zur D800 – dem Pixelwunder von Nikon – gewechselt.

Warum gerade zur D800? Ganz ehrlich? Der 36 Megapixel Vollformat Sensor war wohl der Hauptgrund. Schon zur Zeiten der analogen Fotografie zogen mich die Mittelformatkameras von Hasselblad und Co. mit ihren riesigen Negativen und dem damit herkommenden Detailreichtum und der Möglichkeit zur Herstellung von XXL-Postern in ihren Bann. Nur leider konnte ich mir dazumal eine Mittelformatkamera finanziell nicht leisten. Mit der D800 kam nun die Gelegenheit, meinen Kindheitstraum weitestgehend zu erfüllen.

AF-S DX NIKKOR 10-24mm f/3.5-4.5G ED

Seit ich mit dem Fotografieren begonnen habe, ziehen mich Bilder mit Weitwinkelobjektiven immer wieder in den Bann. Auf der einen Seite bilden sie die unendliche Weite von Landschaften perfekt ab. Anderseits lassen Sie störende Details elegant in der Fülle der Bildinformationen verschwinden. Da kommt mir mein Weitwinkelzoom mit seiner extremen Minimalbrennweite von nur 10mm wie gelegen. Wenn ich draussen in der Natur am Fotografieren bin, ist dieses Objektiv ein grossteil der Zeit auf der Kamera montiert.

Weitere Beiträge ...